Anmeldung und Information

Gerne beraten wir Sie persönlich zu unseren Angeboten. Für Ihre konkrete Anmeldung bitten wir Sie das folgende Formular auszufüllen.

Buchungsanfrage 2017/2018
(WORD-Datei)

Information zum Emshof finden Sie auch in unserem Faltblatt (PDF).

Informationen zu den Ferienfreizeiten erhalten Sie direkt bei der Freizeitleitung:
Jessika.Schiemann@emshof.de
Tel. 02504 / 9303848

 

 

 

 

 

 

Schulbauernhof Emshof
Verth 14, 48291 Telgte
Fon 0 25 04 / 72 96 88
Fax 0 25 04 / 88 04 84
Mail schulbauernhof [at] emshof.de

Impressum

Mitmachlandwirtschaft

Der Schulbauernhof Emshof ist ein pädagogische Einrichtung und hat in erster Linie die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen zum Ziel.
Unsere kleine Bioland-Landwirtschaft zum Mitmachen gibt Kindern und Jugendlichen aller Altersstufen Einblicke in die bodenständigen landwirtschaftlichen Arbeitsabläufe. Ob bei der Tierversorgung, dem Bestellen der Äcker, dem Ernten und Verarbeiten von Nahrungsmitteln vom Hof - immer steht das gemeinsame Lernen mit "Kopf, Herz und Hand" im Mittelpunkt.

Der Emshof arbeitet vor allem mit Schulklassen sowie Kinder- und Jugendgruppen, die regelmäßig das Jahr über kommen.
Aber auch Halbtags- (ca. 4 Stunden) oder Ganztagsveranstaltungen (ca. 7 Stunden) sind möglich.
Von Mai bis September können zudem Klassenfahrten stattfinden.

Weitere Angebote:
··› Eltern-Kind-Veranstaltungen mit und ohne Übernachtung
··› Ferienfreizeiten, im Sommer auch mit Übernachtung
··› Mitmachtage zum Kennenlernen des Emshofs

 

Aktuelles BNE-Bildungsprogramm:
"Ackerleben - Acker als Lebensraum und Lebensgrundlage" 

Am Beispiel "Acker" erkunden Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Themenfelder Klimaschutz, Grundwasserschutz, Biodiversität und lernen die Bedeutung einer nachhaltigen Landwirtschaft kennen. 

Die inhaltlichen Angebote richten sich an unterschiedliche Zielgruppen und sind so angelegt, dass neben spezieller Wissensvermittlung auch die systemischen Zusammenhänge zwischen den Themenfeldern aufgezeigt und praktisch erfahrbar werden. 

Das Projekt ist eingebungen in die Abläufe auf dem Hof. Aus den täglich oder saisonal anfallenden Notwendigkeiten ergeben sich die konkfreten Aufgabenstellungen:
Alle Ackerflächen müssen das ganze Jahr über gepflegt und bewirtschaftet werden. Neben dem Säen, Düngen und Ernten gibt es beispielsweise die Möglichkeiten, verschiedene Tier- und Pflanzenarten zu bestimmen, Nütz- und Schädlinge oder konventionelle und ökologische Äcker zu unterscheiden, Anbaumethoden am Beispiel Dünger im Hinblick auf Klimafreundlichkeit und Boden-/Gewässerschutz zu beurteilen und vieles mehr...

Bild: 1 - 10 von 10 | zurück | weiter

zurück | weiter